Tutorials

So gelingt das raffinierte Nageldesign

Nägel mit verspielten Farbverläufen, präzisen Mustern oder dem gewissen Pepp-Effekt! In unseren kurzen Nagel-Tutorials erhalten Sie tolle Tipps für ein Nageldesign wie aus dem Studio.

Nageldesign So gelingt das raffinierte Nageldesign © hemeroskopion / iStock

Rainbow-Look

Besonders schön in Pastell- oder Neontönen: Das gewisse Hilfsmittelchen ist ein kleiner Schwamm und natürlich frische Sommerfarben, die den Look perfekt machen.

Rainbow-Look

Grundieren Sie den Nagel mit einem sanften Nudeton und wählen sie dazu zwei passende Farben aus. Bestreichen sie nun mit den gewählten Farben und dem Ton, den Sie als Unterlack gewählt haben, einen Schwamm. Die Lacke sollten so aufgetragen werden, dass sie auf dem Schwamm als schmale Querstreifen sichtbar sind. Drücken Sie den Schwamm nun fest auf den Nagel und bewegen Sie ihn mit schwingenden Bewegungen so hin und her, dass der gesamte Nagel mit dem Lack bedeckt ist. Ist der Nagel-Look löchrig geworden, so wiederholen Sie den Vorgang. Achten Sie darauf, dass Sie jeden Nagel in derselben Farbreihenfolge färben. Jetzt das Design trocknen lassen, einen pflegenden Überlack auftragen und fertig ist der perfekte Gute-Laune-Look im Rainbow-Style.
(@nailstorming)

 

Edles Houndstooth-Muster

Ob im "Black-and-White"-Look oder auch mit matten und farbigen Tönen: Dieses Design macht einiges her und erinnert an einen luxoriösen Great-Britain-Look.

Edles Houndstooth-Muster

Wählen Sie einen deckenden Nagellack als Basis (hier Weiß) für das Design. Tragen Sie nun mit einem feinen, dünnen Pinsel Längsstreifen auf, hierfür verwenden Sie einen anderen Ton (hier Schwarz). Greifen Sie nun wieder zu dem ersten Ton und tragen Sie mit dem feinen Pinsel Querstreifen auf, die in etwa genauso dick sind wie die Längsstreifen: Es entsteht ein Karo-Muster aus beiden Farbtönen. Die entstandenen, kleinen Rechtecke werden nun mit feinen Strichen verziert, die an zwei gegenüberliegenden Seiten aufgetragen werden. Die unverzierte Oberseite des Rechteckes erhält zusätzlich kleine Muster, die in Form von Dreiecken aufgezeichnet werden. Mit einem pflegenden Überlack ist der Look abgeschlossen.
(@nailstorming)

 

Beach-Beauty

Betörendes Meeresrauschen für die Augen: Im gecroppten Strand-Look und tollen Farben, kommt der Sommer von ganz allein auf die Nägel.

Beach-Beauty

Eine deckende Farbe als Grundierung ist auch bei diesem Look notwendig. Wählen Sie einen hellen und deckenden Ton, denn dieser wird leicht durchschimmern. Nun kommt der Schwamm zum Einsatz: Tragen Sie drei Farben auf: Ein dunkles Blau für die Nagelspitze, ein helles, frisches Blau für die Nagelmitte und einen hellen Sandton für die untere Nagelpartie. Drücken Sie das Schämmchen nun auf den Nagel, sodass ein schöner Farbverlauf entsteht. Nachdem der Look gleichmäßig und trocken ist, füllen Sie ein Glas mit Wasser und tröpfeln Sie etwas des hellen Unterlackes auf die Wasseroberfläche. Ist eine ründliche Fläche entstanden, besprühen Sie diese mit etwas Haarspray: Ein Lochmuster entsteht. Tauchen Sie nun den bemalten Nagel in die Lochmuster-Fläche, ziehen Sie ihn heraus und entfernen Sie den Lack, der sich abseits des Nagels abgesetzt hat. Was für ein tolles Design, das nur noch mit einem glänzenden Überlack fixiert werden muss. Für die Mutigen bietet sich auch ein glitzerner Überlack an.
(@kbkopija)

 

Sunny Stripes

Bunt, sommerlich & farbenfroh in Knalltönen, oder elegant, fein und dezent in dunklen, satten Farben. Sie entscheiden, wie Sie Ihren Streifenlook am liebsten tragen.

Sunny Stripes

Um gleichmäßige Streifen zu erhalten, sollten Sie sich im Vorfeld kleine Klebestreifen für die Nägel kaufen, oder selbst basteln. Wichtig hierbei ist, dass die Streifen haften, länger sind als der Nagl und dieselbe Breite haben. Grundieren Sie zunächst Ihren Nagel in der Farbe, in der Sie später die kleinen Streifen haben möchten. Bekleben Sie nach dem Trocknen nun den Nagel mit den vorbereiteten Haftstreifen in regelmäßigen Abständen. Die Breite und der Abstand ist ganz Ihrem Geschmack überlassen. Beginnen Sie nun die einzelnen, entstandenen Felder und Räume zwischen den Klebensreifen mit verschiedenen, zueinander passenden Farben zu bestreichen. Versuchen Sie in dem jeweiligen Feld zu bleiben und nicht zu übermalen. Lassen Sie den Lack trocknen und ziehen Sie die Klebesreifen nun ab. Der perfekte Streifen-Look ist fertig!
(@trendypolish)

 

Glitter-Girl

Ein bisschen Prinzessin, ein wenig Nixe und ganz viel Beauty-Queen! Der Glitzerlook ist leicht nachzumachen und entpuppt sich als Nageldesign-Hammer.

Glitter-Girl

Kreativität, soweit das Auge reicht! Wählen Sie eine Farbe als Unterlack, die zu Ihnen passt: Im Video wird ein heller Nudeton verwendet, wer aber auf Drama steht, kann auch zu einem dunklen Ton oder gar Schwarz greifen. Ist die Design-Basis getrocknet, nehmen Sie einen stylishen Glitzerlack. Er kann kleine Partikel haben, besser aber wirkt der Look, wenn die Glitzerstücke unterschiedlich groß sind. Bestreichen Sie nun die Nagelspitze so, dass eine gleichmäßige Glitzerfläche entsteht. Beginnen Sie nun bis zur Nagelmitte hin, den Lack auf den Nagel zu tupfen, sodass ein unregelmäßiges Glitter-Design entsteht. Mit Überlack abschließen und fertig!
(@trendypolish)

 

Leo-Safari

Rooaaar: Wilder Animal-Print wirkt auf modischen Nägeln erst recht! Peppige Farben werten das Muster toll auf und zaubern einen Leoparden-Look mit Charme.

Leo-Safari

Als wichtiges Hilfsmittel wird ein Schaschlik-Spieß, mit einer spitzen Endung benötigt. Nachdem Sie einen hellen und deckenden Unterlack aufgetragen haben und dieser getrocknet ist, beginnen Sie mit dem Schaschlik-Spieß und der ersten Farbe, einige kleine Punkte auf dem Nagel zu platzieren. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit einer zweiten, einer dritten und einer vierten Farbe. Lassen Sie die Punkte etwas auslaufen, sodass unregelmäßige Flecken entstehen. Nun ist der Ton an der Reihe, der die Umrahmungen für den Leo-Look darstellt. Es bietet sich eine dunkle Farbe an, die sich deutlich abhebt. Zeichnen Sie nun mithilfe des Spießes kleine Umrandungen um die einzelnen Punkte auf. Die Ummantellung soll auch unregelmäßig und ungeschlossen sein. Setzen Sie im Anschluss vereinzelt kleine Punkte und Flecken in dem dunklen Ton auf den Nagel und schließen Sie das freche Nageldesign mit Überlack ab.
(@trendypolish)

 

Metropole der Liebe

L'Amour en France! Mit diesen Paris-Nägeln sind Sie nicht nur im nächsten Kurztrip in der Stadt der Liebe der Hingucker, auch auf den heimischen Straßen ist dieses Design ein wahrer Eyecatcher.

Metropole der Liebe

Im Vorfeld benötigen Sie einen feinen Pinsel und zwei verschiedene Töne für das Nageldesign. Beginnen Sie zunächst mit dem Auftragen des Basis-Tons. Ist dieser gerocknet, so tragen Sie mit dem feinen Pinsel und der zweiten Nagellack-Farbe einen kleinen Bogen am unteren Nagelende auf. Oberhalb des Bogens, wird ein Dreieck platziert und ein weiteres, kleineres wird ein Stück unterhalb der Nagelspitze drapiert. Beginnen Sie nun, das mittlere Dreieck zu verzieren: Hierfür malen Sie einen längeren Streifen direkt an der Unterkante des Dreiecks auf und setzen einen etwas kürzeren Streifen einige Millimeter unter dem ersten Streifen. Die Enden der Streifen werden nun verbunden und es entstehen schräge Kanten. Dasselbe wird auch mit dem oberen Dreieck gemacht. Am obersten Ende des Nagels wird nun ein Quadrat aufgemalt, welches einen einfachen, kurzen Strich aufweist, der nach oben zeigt. Verbinden Sie nun den Bogen am Nagelunterende mit den anderen Figuren, sodass ein Gerüst entsteht, ganz im Stil des Pariser Wahrzeichens. Verzieren Sie den Eiffelturm nun mit kleinen Strichen und Kreuzen und ergänzen Sie das Wort "Paris" auf Ihrem Nagel. Die anderen Nägel grundieren Sie mit derselben Farbe, bemalen die Spitze mit dem anderen Ton und lassen ein tolles Muster mithilfe eines Nagelstempels entstehen.
(@nailsbyjoha)

 

Kunstvoller Klecker-Look

Ein wenig erinnert das Design an den Malerkittel im Kunstunterricht. Dennoch überrascht das so unruhige, wilde Design als ästhetische, bunte Farbexplosion.

Kunstvoller Klecker-Look

Dieses Design überzeugt in seiner Einfachheit und bekommt dennoch Abzüge in der B-Note, da hier die Klecker-Garantie ganz groß geschrieben wird. Statten Sie deshalb den Raum, indem Sie dieses Design umsetzen möchten, so aus, dass möglichst nichts bespritzt wird. Grundieren Sie den Nagel nun mit einer Farbe Ihrer Wahl und platzieren Sie weitere Farben auf Ihrem Arbeitstisch. Ist der Grundlack getrocknet, bespritzen sie den Nagel in schnellen Stoppbewegungen mit weiteren Lacken. Es entstehen individuelle, tolle Musterprägungen. Mit einem pflegendem Glanzlack sollten Sie das Styling fixieren.
(@nailsbyjoha)

 
Autor:
Tatjana Raphael