Haarpflege So finden Sie die richtige Haarbürste

Paddle-Brush, Holzbürste oder Rundbürste? So viele Bürsten, aber welche ist die richtige? Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Bürstenkauf achten sollten.

Haarbürsten So finden Sie die richtige Haarbürste © Heide Benser/Corbis

Sie stehen in der Drogerie vor dem Bürstenregal und sind überfordert? Kein Wunder, denn es gibt die verschiedensten Bürsten- und Kammodelle und welche die für den persönlichen Gebrauch richtige ist, ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Mit unserem Fahrplan durch den Bürsten-Dschungel kommen Sie bestimmt ans Ziel: der richtigen Haarbürste!

Bürsten und Kämme zum Entwirren

Frisuren
Braunhaarige lookige Frisur

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Frisur oder Haarfarbe, wissen aber nicht welches Haarstyling am besten zu Ihnen passt? Hier erfahren Sie alles über die aktuellen Trend-Frisuren und wie sie gestylt werden>>

Zuallererst unterteilen wir Bürsten und Kämme in zwei Lager: zum Entwirren und zum Stylen. Zum Entwirren der Haar eignen sich vor allem grobe Bürsten und Kämme. Denn gerade nach dem Waschen sind die Haare empfindlich und sollten auf keinen Fall mit einem feinen Kamm oder einen feinen Bürste gekämmt werden. Lockenköpfe können Ihr Haar sogar gob mit den Fingern entwirren, damit die Locken danach trotzdem schön gebündelt sind. Alternativ bietet sich ein grober Holzkamm an. Glatthaarige können auch eine Bürste mit wenigen Borsten aus Holz verwenden.

Soll das Haarebürsten zu einer Wohltat für Ihre Kopfhaut werden? Dann suchen Sie sich eine Bürste mit noppen aus und fahren Sie damit vorsichtig durchs Haar.

Bürsten und Kämme zum Stylen

Sind die Haare entwirrt, geht es ans Styling. Wer sein Haar lufttrocknen lässt, kann auf diesen Step natürlich verzichten. Lockenköpfe sollten nun auf jegliches Kämmen verzichten, um hinterher keine Konkurrenz für einen Pudel darzustellen. Möchten Sie allerdings mit einer glatten und glänzenden Mähne punkten, dann sollten Sie zur Paddle Brush greifen. Durch die große Fläche der Bürste wird das Haar beim Striegeln der einzelnen Strähnen glattgezogen. Föhnen beim Durchziehen der Bürste das darüber liegende Haar, damit es so glattgezogen getrocknet wird und einen schönen Glanz erhält. Wenn Sie am Ende noch mit einer Bürste mit Naturborsten über Ihr Haar fahren, bekommt es eine Extraportion Glanz!

Soll Ihr Haar an den Enden einen schönen Schwung erhalten? Dann ist die Rundbürste Ihre neue beste Freundin. Drehen Sie das Ende einer Strähne auf der Rundbürste ein und Föhnen Sie die Stelle gut trocken.

 

Sie sehen: Das Bürsteneinmaleins ist schnell gelernt!

 

 

 
Schlagworte: