Naturkosmetik

Seife selbermachen

Ob als Geschenk für die beste Freundin oder für Sie zu Hause - eine selbst gemachte Seife ist eine tolle Idee, um der Haut etwas Gutes zu tun. Wir verraten Ihnen, wie es geht.

Seife selbstgemacht Seife selbermachen © marrakeshh / Thinkstock

In den Drogeriemärkten werden wir damit überhäuft: Seife in allen Formen und Farben. Kein Duftwunsch bleibt dabei auf der Strecke. Doch wie wäre es mit einer selbstgemachten Seife? Ob als Geschenk oder für Sie ganz persönlich – eine selbstgemachte Seife kann man individuell gestalten und perfekt an die eigene Haut anpassen. 

Seife zum Reinbeißen

Zur Seifenherstellung benötigen Sie einen hellen und einen matten Glycerinblock. Den hellen Block bringen Sie zum Schmelzen und fügen ein paar Tropfen Kaffee-Duftöl und Kakaopulver hinzu. Anschließend muss die flüssige Masse in eine Kastenform gefüllt und 10 Minuten in den Kühlschrank gestellt werden. Achtung: Nur anhärten lassen, damit sich anschließend die Seife noch dekorieren lässt. Für den Schönheitsschliff streichen Sie nun noch ein bisschen von dem matten Glycerinblock darauf. Auch diesen müssen Sie vorher schmelzen. Mit Vanille-Duftöl wird der Geruch noch intensiver. Wenn Sie fertig dekoriert haben, muss die Seife noch mal in den Kühlschrank, um endgültig hart zu werden. 

Dreifarbige Schichtseife

Auch hierfür benötigen Sie einen geschmolzenen Glycerinblock. Entscheiden Sie sich für ihre Lieblings-Lebensmittelfarbe und bestreichen Sie nach und nach jede einzelne Schicht. Zwischen den einzelnen Schichten sollten Sie die Seife etwas erhärten lassen. Gut zu wissen: Ist ihre Glycerinseife doch etwas zu hart, können Sie diese problemlos wieder einschmelzen lassen. 

Fruchtseife: Orange

Hierzu benötigen Sie transparente Rohseife, die Sie zum Schmelzen bringen. Um es schön aussehen zu lassen, können Sie mit Lebensmittelfarbe nachhelfen. Mit etwas Orangenduftöl erhalten Sie einen frischen Duft auf der Haut. Lassen Sie die erste dünne Schicht antrocknen und fügen Sie getrocknete Orangenscheiben hinzu. Tipp: Es wird preiswerter, wenn Sie die Orangen selber trocknen. Nun muss die Naturseife vollständig aushärten.

Seifenrezept: Olivenöl-Honig-Seife

Zutaten

  • 600 g Olivenöl
  • 250 Kakaobutter
  • 100g Rizinusöl
  • 50 g Bienenwachs
  • 300 g gefrorene Hafermilch
  • 119 g NaOH bei 9 % Überfettung
  • 1 Esslöfel Honig
  • 10 g Orangenöl

Zubereitung

1 Kakaobutter mit dem Bienenwachs schmelzen, Öl hinzufügen. Die Mischung auf 40 Grad abkühlen lassen. 

2 Aus NaOH und der Hafermilch die Lauge erstellen.

3 Die Lauge sofort zum Öl gießen und mit einem Mixstab die Mischung zum Andicken bringen. 

4 Anschließend den Honig hinzufügen und in die Seifenmasse einpürieren. 

5 Orangenöl hinzugeben, in die Form füllen und kalt stellen. 

Diese Naturkosmetik-Produkte bringen die Haut zum Strahlen>>

 
Schlagworte: