Luna-Beauty Pflege nach dem Mondkalender

Dass sich soviele Frauen nach dem Mondkalender pflegen, kann doch kein Zufall sein! Probieren Sie mal aus, wie Luna-Beauty ihr Pflegeprogramm unterstützt. Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Schlafende Frau Pflege nach dem Mondkalender © iStockphoto


1. Neumond: Reinigung mit Tiefgang

So wie der Erdtrabant alle 29,5 Tage einen neuen Zyklus einleitet, kann auch unser Körper zur Zeit des Neumonds neu durchstarten. Luna-Beauty unterstützt ihr Pflegeprogramm.

Sie würden gerne wissen, was das neue Jahr für Sie bereit hält? Finden Sie es hier, in Ihrem Jahreshoroskop heraus.

Uralte Vorstellungen über den Einfluss der Naturrhythmen besagen: Die Entgiftungsbereitschaft ist jetzt am höchsten, der Stoffwechsel arbeitet intensiv – idealer Zeitpunkt für einen Tag ohne feste Mahlzeiten nur mit Kräutertees und Säften. Dazu Sauna und etwas Yoga, und die Energie fließt doppelt gut.
Extra-Tipp: Beste Zeit zum Ablösen. Alle tiefenreinigenden Anwendungen wie Peelings, Bäder oder Cellulite-Wickel wirken jetzt besonders gut.

2. Zunehmender Mond: Reserven auffüllen

Während sich die Sichel langsam rundet, wird unser Organismus mit jedem Tag aufnahmefähiger. In dieser Woche verwertet er alles gut und mit Langzeiteffekt. Diese Aufnahmebereitschaft lässt sich bestens für muskelstärkende Workouts und Problemzonen-Gymnastik sowie ausgedehnte Schönheitsrituale, wie Aroma-Öl-Massagen nutzen. Allerdings speichert der Body auch alles, was wir essen, optimal. Schoko- und Burger-Fans sollten bewusst fettarm und vitamnreich essen und lieber zu anderen Mondphasen sündigen.
Extra-Tipp: Wenn Sie eine neue Frisur wollen, ist jetzt die richtige Zeit. Denn nicht nur der Schnitt hält länger, auch die Haarfarbe wird besser aufgenommen.

3. Vollmond: Wechsel von Reiz und Ruhe

Wenn der Mond als kreisrunde Scheibe am Himmel steht, bekommen viele seine mächtige Energie am deutlichsten zu spüren. Das Leben wird aufgemischt: Sie sind nervös und reizbar, und fast jeder Zweite schwört, dass er bei Vollmond schlechter schläft. Deshalb tut alles gut, was Harmonie bringt: Lavendelkissen im Bett, wärmende Milchbäder, entspannende Masken für sensible Augen, Anti-Stress-Bodylotions. Typisch zu dieser Zeit: Kopfschmerz und Verspannung. Dagegen hilft eine kleine Stirn- und Schläfen-Massage mit Minz-Öl. Auch Kräutertees mit Hopfen, Melisse und Baldrian beruhigen wirkungsvoll.
Extra-Tipp: Ausgleichende sanfte Bewegungsarten wie Stretching, autogenes Training oder Feldenkrais sorgen jetzt doppelt für innere Ruhe. Wer gerne intensiver Sport treibt, sollte für zwei Tage einen Gang zurückschalten.

4. Abnehmender Mond: weg mit dem Ballast

Mit jeder Nacht wird die Sichel am Himmel schmaler, und der Körper erlebt seine aktivste Phase. Wer ein paar Kilo zu viel hat, verliert jetzt mit wenig Stress und Überwindung überflüssige Pölsterchen. Diäten haben schneller Erfolg, wenn sich der Mond dünne macht, weil wir ohnehin weniger Appetit haben. Ideal helfen dabei Konditions-Sportarten wie Joggen, Walken, Radfahren, Skaten. Denn auch Muskelkater hält sich in Grenzen. Sogar die Entfernung lästiger Härchen ist in dieser Mondphase weniger schmerzhaft, und sie wachsen, sagt eine Mondregel, längst nicht so schnell nach.
Extra-Tipp: Erste-Hilfe-Maßnahmen gegen Hautunreinheiten sind nun wirksamer. Die Empfehlung:  Anti-Pickel-Patches, Gesichtsdampfbäder und Reinigungsmasken.

Interview mit der Beauty-Expertin Gaby Just
Unter dem Markennamen „Just Pure“ stellt Beauty-Expertin Gaby Just Naturkosmetik nach Mondphasen her.

Wie sind Sie überhaupt auf die Idee gekommen?

Eine alteingesessene Allgäu-Bäuerin, Marianne, hat mich über die Wirkung der Mondphasen aufgeklärt.

Was steckt hinter Ihrer Philosophie?

Das Bewusstsein der Menschen hat sich verändert. Bio wird immer wichtiger, auch in der Pflege. Unsere Kosmetik basiert auf kaltgepressten Ölen, Kräutern und Pflanzenextrakten aus rein biologischem Anbau, die in der richtigen Mondphase geerntet und zu Produkten verarbeitet werden.

Warum wirken Pflanzen dann intensiver?

Warum wirken die Gezeiten? – Die Rohstoffe sind genau dann im vollen Besitz ihrer Kräfte. Es ist erwiesen, dass selbst empfindliche Naturkosmetik, zum richtigen Zeitpunkt gerührt und abgefüllt, länger haltbar ist und intensiver pflegt. Und auch bei „Ungläubigen“ wirkt der Mond auf leise Weise …

Aktueller Mondkalender unter www.justpure.de

 
Schlagworte:
Autor:
Astrid Jürgens