Tipps gegen Orangenhaut Massage gegen Cellulite

Man kann was gegen Orangenhaut tun. Aber man braucht Geduld (am besten zwei Monate). Wir stellen Ihnen drei Massage-Techniken vor, die wirklich helfen.

Massage gegen Cellulite © jalag-syndication.de

Die neuen Cremes und ihre Wirkstoffe

Sie haben schon den neuen Badeanzug im Blick? Dann fangen Sie mit Ihrem Body-Programm am besten gleich an: Studien zeigen, dass Cellulite-Cremes meist erst nach zwei Monaten sichtbare Erfolge zeigen. SCHLÜSSELWIRKSTOFF ist das Koffein – es aktiviert ein Enzym, das Fett spaltet und abbaut. Gesunde Ernährung und Bewegung unterstützen diesen Prozess. CREMES regen zusätzlich die Durchblutung an, entwässern und straffen. Ideal ist es, wenn Sie das Produkt in gleitenden Aufwärtsbewegungen kräftig einmassieren.

1 Idee, 2 Methoden: Vakuum-Massagen

Der neue Renner in den USA ist die RUBBER GLASS METHODE gegen Cellulite. Bei dieser sanften Vakuum-Massage werden weiche Silikon-„Gläser“ verwendet, die das Risiko von Blutergüssen mildern (zu bestellen über www.selfmassager.com). Es gibt kaum ein besseres Mittel als Vakuum, um den Lymphfluss und die DURCHBLUTUNG anzuregen. Dadurch kann das Gewebe besser entwässert, Fett leichter abgebaut und die Haut optimal mit Nährstoffen versorgt werden. Die zu behandelnden Partien mit Anti-Cellulite-Creme einreiben, die flexiblen Zylinder zusammendrücken, auf die Haut setzen und loslassen. Durch das Vakuum wird die Haut angesaugt. Nun können Sie das Glas in streichenden, kreisenden Bewegungen über die Problemzone führen. Mit acht Minuten Massage pro Tag verbessert sich das Hautbild nach rund vier Wochen sichtbar. GLEICHES PRINZIP, ANDERES MATERIAL: Deutsche Anbieter setzen nach wie vor auf Glas beim trockenen SCHRÖPFEN.Vorher muss die Haut gut eingeölt werden, damit die Gläser besser gleiten. Ein Gummiball entzieht die Luft und sorgt für das bindegewebestärkende Vakuum. Schröpfsets gibt es zum Beispiel über www.schroepfglas-versand.de
 

1 2 3
 
Schlagworte: