Schöne Haare

Haarpflege im Winter

Trockene und spröde Haare, die zu Spliss neigen? Gerade in der kalten Jahreszeit braucht das Haar besonders viel Pflege. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihr Haar bei Kälte schützen können und worauf Sie bei der Haarpflege im Winter besonders achten sollten.

Schöne Haare im Winter - So pflegen und schützen Sie Ihr Haar im Winter Haarpflege im Winter © Thinkstock

Mildes Shampoo

Die Heizungsluft entzieht den Haaren Feuchtigkeit, sie werden mit der Zeit trocken. Benutzen Sie deshalb ein Shampoo mit milden Inhaltsstoffen und einem niedrigen PH-Wert und Shampoos die mit Öl angereichert sind oder ein Befeuchtungsmittel wie z.B. Panthenol beinhaltet. Um eine weitere Austrocknung des Haares zu vermeiden, achten Sie bei der Verwendung dieser Produkte darauf, dass dieses in erster Linie auf der Kopfhaut einmassiert wird, da sich besonders in diesem Bereich abgestorbene Hautschuppen, Talg und Schweiß ablagern.

Haare mit Mineralwasser ausspülen

Im Winter werden die Haare schnell durch die Kälte stumpf und verlieren ihren Glanz. Darum sollten Sie ihre Haare nach dem Einschäumen ganz einfach mit einem Liter stillem Mineralwasser spülen. Mineralwasser enthält im Gegensatz zum Leitungswasser keinen Kalk der die Haare stumpf macht. Das ist genau das Richtige für Ihr pflegebedürftiges Haar.

Lauwarmes Wasser

Durch das Waschen der Haare mit zu heißem Wasser, wird die Schuppenschicht der Haare geöffnet und dem Haar wird Fett entzogen. Dadurch verliert das Haar schnell seinen Glanz. Waschen Sie im Winter Ihre Haare deshalb besser nur mit lauwarmen Wasser, um diesen Effekt zu vermeiden. Das gilt auch für den Trocknungsprozess. Lassen Sie Ihr Haar gut bei mittlerer Föhnhitze trocknen, dies schont die Haarpracht.

Bananen-Olivenöl-Haarkur

Wenn ihre Haare trocken und spröde sind, hilft eins richtig gut- eine Bananen-Olivenöl-Haarkur. Zerdrücken Sie dafür eine Banane und geben einen Teelöffel Olivenöl dazu. Olivenöl hat einen hohen Fettanteil und schützt die Haare vor dem Austrocknen. Verteilen Sie die Masse im Haar und lassen Sie die Kur ca. zehn Minuten einwirken. Danach kräftig ausspülen und schon wirkt ihr Haar lebendiger.

Haarkuren richtig einwirken lassen

Wenn Sie Ihre Haare während der Einwirkzeit der Haarkur in ein feuchtwarmes Handtuch einwickeln, wird die Wirkung der Haarkur erhöht. Die Wirkstoffe dringen durch die Wärme tiefer in die Haare ein und können diese so besser pflegen. Verwenden Sie außerdem ein Leave-In-Spray für das Haar, welches es mit zusätzlicher Feuchtigkeit versorgt. Verzichten Sie auf das Glätten mit einem Eisen und lassen das Haar in seiner ursprünglichen Form.

Haare seltener nass machen

Im Winter sollten Sie ihr Haus nicht mit Nassen oder angefeuchteten Haare verlassen. Die Haare frieren dadurch ein und können brechen. Geht im Winter also wirklich nur nach draußen wenn eure Haare vollständig trocken sind. Außerdem muss das Haar im Winter viel seltener mit Shampoo gewaschen werden.

Bei der ganzen Pflege für die Haare vergessen Sie nicht auch die Haut im Winter gut zu pflegen. Zu den Pflegetipps geht es hier entlang>>

1 2
Seite 1 : Haarpflege im Winter
 
Schlagworte: