Strahlendes Aussehen Einfache Beauty-Tricks

Die Haare wirken üppiger, die Lippen voller, die Augen strahlender, der Teint glatt und zart – durch unsere Tipps und Tricks mit Wow-Effekt

Schminken Einfache Beauty-Tricks © iStock

Keine Wallemähne wie Shakira, kein Schmollmund wie Angelina Jolie, kein makelloses Dekolleté wie Scarlett Johansson? Das ist noch lange kein Grund, sich die Decke über den Kopf zu ziehen und in die Kissen zu weinen. Auch Beauty-Ikonen helfen der Natur nach und greifen in die Trickkiste der Kosmetikhersteller. Die hält schließlich für jeden Wunsch das Passende bereit.
 

Extensions selbst einsetzen

Auch bei feinem, fisseligem Haar, das sich allen Versuchen, ihm Fülle und Leben zu verleihen, hartnäckig widersetzt, kann der Traum vom Volumen Wirklichkeit werden. Ruck, zuck länger und dichter wird der Schopf mit Extensions. Für den kurzzeitigen Einsatz eignet sich ein neues Set für zu Hause. Dabei werden die Strähnen aus Kunsthaar im Do-it-yourself-Verfahren unter das Deckhaar geclippt (z. B. „Magic Hair“ von Schwarzkopf). Achtung: Föhnhitze vertragen sie nicht. Soll der Effekt von Dauer sein, muss ein Profi ran. Da hier Echthaar zum Einsatz kommt, lässt es sich ganz normal waschen und frisieren. Bis zu sechs Monate hält die Pracht, dann muss nachgebessert werden (z. B. von Great Lengths).

Unsere FÜR SIE Beauty-Tipps
Lächelnde Frau

Lust auf weitere tolle Beauty-Tipps? Dann schauen Sie sich auch noch folgedes an:

Tipps für eine tolle Ausstrahlung
20 Hautpflege-Tipps
Tipps für schöne Zähne

Viele weitere Beauty-Tipps finden Sie hier >

Wer ohne Extra-Haare auskommen möchte, kann mit einer Farbauffrischung oder Strähnchen zugleich etwas fürs Volumen tun: Die Pigmente in Colorationen & Co. umhüllen jedes einzelne Haar, es wird ein bisschen dicker und griffiger. Beim Föhnen bringen Volumenserum und aufpolsterndes Styling-Gel Extra-Fülle und Glanz in die Mähne. Besonders schonend fürs Haar sind Styling-Geräte mit Ionen-Technologie. Während des Föhnens umschließen millionenfach abgegebene Ionen (elektrisch geladenen Moleküle) das Haar, schützen es vor dem Austrocknen und verhindern, dass es fliegt. SOS-Tipp bei plattem, schnell fettendem Ansatz: ein Trockenshampoo. Einfach ins Haar gesprüht, absorbiert es das Fett und frischt sofort auf (z. B. von Lee Stafford).

 

Kaviar für die Haut

Damit der Teint nicht verrät, wie anstrengend der Tag war, braucht er einen schnellen Energiekick. Hoch konzentrierte Seren mit Vitaminen, Mineralien und Hyaluronsäure polstern Fältchen auf und verbessern die Spannkraft der Haut, lassen sie morgens sofort frischer und strahlender aussehen. Wie ein Mini-Lifting für Hals und Dekolleté wirkt die Verwöhnkombination aus Kaviarextrakt und Hyaluronsäure. Das neue Power-Duo für normale bis trockene Haut heißt Algenextrakt plus Koffein. Es bindet Feuchtigkeit und liefert so eine perfekte Basis für die Foundation.

Ideal bei öligem Teint, der zu großen Poren neigt: „Pore Minimizer“, die das Hautbild verfeinern (z. B. von Clinique und Estée Lauder). Als Vorbereitung für das Augen-Make-up sorgt eine spezielle Base dafür, dass die Farbe anschließend besser haftet und sich nicht gleich wieder in der Lidfalte absetzt. Und wer sich vollere Lippen wünscht, greift zum „Lip Plumper“: Wirkstoffe wie zum Beispiel L-Arginin kurbeln sekundenschnell die Durchblutung an.

 

Highlights öffnen den Blick

Tiefgründige Blicke? Da können Sie mit falschen Wimpern nachhelfen – entweder vereinzelt oder gleich als ganze Tresse am Ober- und Unterlid ankleben. Wer lieber der Natur noch eine Chance geben will, braucht etwas Geduld: Spezial-Mascara mit rein pflanzlichen Wirkstoffen regt das Wachstum und die Pigmentierung der Wimpern in rund vier Wochen an. Bis dahin verdichten und verlängern neue Mascaras die Härchen und geben ihnen tollen Schwung.

Trick für strahlendere Augen: Heller Kajal am inneren Lidrand macht wacher, ein Tupfer Highlighter unter den Brauen öffnet den Blick. Schöner Ausgleich für den Teint: Ultraleichte Foundation mit mineralischem Puder verschmilzt mit der Haut und lässt sie ebenmäßig strahlen. Viel Glanz ist das A und O, wenn der Mund üppiger aussehen soll. Während dunkle, matte Töne optisch verkleinern, reflektiert Lipgloss das Licht und lässt die Lippen größer wirken. Beim Nagellack ist der Matt-Effekt dagegen angesagt. Er veredelt die Farben, die Nägel wirken fester.

 

 

 
Schlagworte:
Autor:
Gaby Hink