Beauty-Tipps

Beautyrevolution Striplack

Tolle Nagellack-Farben, die bis zu 10 Tagen auf den Nägeln halten sollen und dann einfach abgezogen werden können - das ist Striplack.

Striplack - Tipps und Tricks mit dem Umgang mit Striplacken Beautyrevolution Striplack © branislav ostojic

Lange mussten wir warten und nun ist er endlich da, der neue Stern der Beauty-Szene! Der Lack, der weder abblättert noch mit geruchintensivem Entferner abgerubbelt werden muss. Das Versprechen: Bis zu 10 Tagen Halt und einfaches Abziehen dank neuer Technik!

Kurzer Halt und Abblättern - mit Striplack Schnee von gestern

Sandalen mit Nagellack
Ledersandale von Chie Mihara

Die richtige Farbe, die perfekte Sohle, eine makellose Form – fertig ist das Sandalen-Sudoku. Wir zeigen welcher Nagellack zu welchem Schuh perfekt aussieht.

Wir kennen alle das Problem mit den farbigen Nägeln. Bereits nach einer unruhigen Nacht, nach dem Abwasch oder beim Anziehen lösen sich kleine Nagellacksplitter vom Nagel, sodass ein ungepflegtes und unruhiges Bild entsteht. Der kurze Halt des Nagellackes ist nicht nur nervig, sondern bei zu häufiger Verwendung von agressivem Nagellackentferner schädlich für die Nägel. Das macht eine ausgiebige Handpflege nötig. Auch das Wohnklima macht die Flüssigkeit etwas unangenehm, denn in kürzester Zeit steigt der intensive und brennende Gestank des Entferners ins Zimmer und ist kaum wieder herauszubekommen. Nächstes Manko: Er trocknet unsere Nägel aus. Spröde, glanzlose Nägel sind die Folge. Trotzdem möchte man auf die farbigen und schimmernden Effekte auf den Nägeln nicht verzichten. Passend zur Mode und zum Tagesoutfit, werden Nagellackfarben und Trends schnell gewechselt und mit verschiedenen Überlacken, Glanzlacken oder Schimmereffekten übermalt.
Mit dem neuen Striplack, vom Label allesandro erfunden, soll nun mit den lästigen Nebenwirkungen Schluss sein.

Vorbereitung

Die Nägel vorbehandeln: Mit einer pflegenden Feile in die gewünschte Form feilen und gründlich reinigen. Mit einem Hufstäbchen die überstehende Nagelhaut zurückschieben. Stellen Sie sich Unterlack und Überlack, sowie die gewünschte Farbe des Striplacks bereit. Auch eine Lampe, LED- oder Wärmelampe wird für ein perfektes Ergebnis benötigt.

Auftragen

Wie bei der üblichen Nagelbehandlung den Nagel zunächst mit einem Unterlack bestreichen und diesen für etwa eine Minute unter einer Wärmelampe gut aushärten lassen, so ist er schneller fest und hält auch besser. Der Unterlack dient als Schutzschicht für den Nagel. Tragen Sie nun den Striplack auf den Nagel auf, zunächst eine Schicht, und führen Sie die Finger erneut für etwa 60 Sekunden unter das Wärmelicht. Nun erfolgt eine zweite Schicht der Farbe, sodass eine deckende und gleichmäßige Nagellackschicht auf den Nägeln zu erkennen ist. Nun die Nägel wieder aushärten und im Anschluss den Überlack auftragen. Dieser dient als letzte Schutzschicht des Nagellacks und garantiert einen besseren Halt.

Entfernen
Nach etwa 10 Tagen, wenn der Lack nicht mehr schön aussieht oder sobald man sich eine neue Farbe auf den Nägeln wünscht, einfach den Nagellack mit den Fingern abziehen. Nun mit einer pflegenden Creme fetten und bereit machen für die nächste Farbexplosion auf den Fingernägeln.

 
Schlagworte:
Autor:
Tatjana Raphael