Pflegetipps

Anleitung: Augenbrauen richtig zupfen

Die Braue gibt dem Auge einen Rahmen. Wenn die Haare aus der Reihe tanzen, können die Augenbrauen mit der Pinzette in Form gebracht werden – wir zeigen, wie's richtig geht.

Frau zupft Augenbrauen mit Pinzette - Anleitung: So zupfen Sie Augenbrauen mit der Pinzette richtig Anleitung: Augenbrauen richtig zupfen © Stockbyte/ Thinkstock

Augenbrauen gibt es in allen Formen und Farben. Genau deshalb können Sie jedem Gesicht einen besonderen Charakter verleihen. Während in den 90er und 2000er Jahren eher schmale Brauen angesagt waren, setzt man jetzt wieder auf eine breitere Ausführung der Braue. Damit auch diese gepflegt wirken, geben wir ein paar einfach umsetzbare Tipps für eine schöne Augenbrauenform.

Anleitung zum Augenbrauen zupfen

Typberatung-Make-up - Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Augen passend zu Ihrer Augenform schminken

Ein perfektes Augen-Make-up, das zu Ihrer persönliches Augenform passt? Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Augen passend zu Ihrer Augenform schminken.

  1. Mit einem Bleistift können Sie ganz einfach bestimmen, ob Ihre Augenbrauen zu lang gewachsen sind. Legen Sie den Bleistift an den Nasenflügel, sodass er gerade so den inneren Augenwinkel verdeckt. Dort, wo der Bleistift die Augenbraue berührt, sollten Richtung Nasenwurzel keine weiteren Haare mehr wachsen. Diese können Sie vorsichtig auszupfen.
  2. Wiederholen Sie den Vorgang auf der anderen Seite.
  3. Nun legen Sie den Bleistift unter die Nase und an den äußeren Augenwinkel. Dort, wo der Bleistift auf die Augenbraue trifft, sollte die Braue enden. Alle darüber hinaus zur Schläfe hin wachsenden Härchen sollten entfernt werden. Tipp: Wer empfindlich ist, kann die zu zupfenden Hautpartien vorher mit einem Eiswürfel kühlen – dann tut es kaum weh.
  4. Nun ist die Länge der Brauen definiert, jetzt gilt es, eventuelle Ausreißer zu entfernen. Härchen, die unterhalb der Augenbraue vereinzelt wachsen, lassen die Braue schnell unregelmäßig erscheinen. Beginnen Sie am besten am äußeren Augenwinkel und prüfen immer wieder im Spiegel, ob Ihnen die Braue so gefällt. Manche mögen es besonders „aufgeräumt“ unterhalb der Braue, andere wollen einen etwas natürlicheren Look.
 
Schlagworte: