Make-up

Welches Make-Up einen frischen Teint zaubert

FÜR SIE gibt Tipps, wie Sie sich ein frisches und gepflegtes Äußeres verpassen und Ihren Typ gekonnt in Szene setzen.

Eine Frau lächelt in die Kamera, ihre blonden Haare wehen im Wind Welches Make-Up einen frischen Teint zaubert © Thinkstock

Von Plakaten, aus Zeitschriften und im Fernsehen lächeln sie uns entgegen: die perfekt geschminkten Gesichter. Tutorials im Internet oder Ratschläge von der Kosmetikerin liefern Anhaltspunkte, doch zu Hause sind die Tipps oft nur schwer umsetzbar. Das gehört jetzt der Vergangenheit an! Mit unseren Tricks strahlt Ihr Teint wie bei Heidi Klum oder Eva Longoria.

Frau schminkt ihre Augen

Noch mehr Tipps rund ums Thema Make-Up finden Sie hier.

Der Make-up Test für's Gesicht

Bevor Sie gleich zu Lidschatten oder Lippenstift greifen, müssen Sie das Gesicht grundieren. Dazu benötigen Sie die richtige Foundation. Doch jeder Hauttyp braucht seinen eigenen Make-Up-Ton und die Auswahl in Drogerien und Parfümerien kann schnell überfordern. Nehmen Sie sich also genügend Zeit bei der Suche nach der richtigen Foundation. 

Ob die Nuance der Foundation zu Ihnen passt, lässt sich im grellen Kaufhauslicht meist nicht gut erkennen. Stellen Sie sich vor einen Spiegel, der von Tageslicht beschienen wird oder mit einem Handspiegel vor ein Fenster. Reinigen Sie zuerst Ihre Haut gründlich. Als nächstes testen Sie den ausgewählten Make-up-Ton auf Ihrer Wange. Oft wird das Make-Up nur auf dem Handrücken ausprobiert, der farblich meist aber stark von der Gesichtsfarbe abweicht. Wenn Sie mehrere Nuancen zur Auswahl haben, tragen Sie die verschiedenen Grundierungen untereinander auf Ihrer Wange auf und treten Sie ein paar Schritte vom Spiegel zurück. Die Nuance, die mit Ihrer Hautfarbe verschmilzt, ist die richtige für Sie.

Mischen Sie sich den passenden Ton für Ihre Haut

Wenn keine Foundation so richtig passen mag, können Sie auch zwei Nuancen miteinander mischen. Auch die Jahreszeiten verlangen nach verschiedenen Make-Up-Tönen. Was im Winter noch passt, kann im Sommer schnell zu hell wirken - und umgekehrt. Wer seinen Ton selbst mischt, kann auf die saisonalen Veränderungen der Haut optimal eingehen. Eine Alternative sind außerdem Make-Ups, die sich dem Hautton automatisch anpassen - damit kann nur wenig schiefgehen.

Und wenn Sie allein nicht zurechtkommen, zögern Sie nicht, um Hilfe zu fragen. Die Verkäuferinnen kennen sich am besten mit den Sortiment aus und können Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Produkt helfen.

Perfekter Teint - die Basics Schritt für Schritt

  1. Bevor es richtig losgeht, cremen Sie Ihr Gesicht mit einer Tages- oder Feuchtigkeitscreme ein und lassen Sie diese gut einziehen. Concealer und Foundation lassen sich so leichter auftragen und verbinden sich mit der Haut. Gute Pflege ist die Grundvoraussetzung für einen strahlenden Teint.
    Flechtfrisur verspielt

    Ob Flechtfrisur, Hochsteckfrisur oder Wuschellocken - mit unseren Stylingideen gehört der Bad Hair Day der Vergangenheit an.

  2. Wenn Sie dunkle Augenschatten haben, verwenden Sie einen Korrekturstift, der dunkle Stellen neutralisiert. Zum Fixieren nehmen Sie Puder und tupfen damit auch das Augenlid ab, um Glanz zu mindern und rote Äderchen abzudecken. 
  3. Unreinheiten kaschieren Sie mit einem Abdeckstift und klopfen die Farbe mit dem Finger ein.
  4. Nun tragen Sie die Foundation dünn und gleichmäßig auf. Sie können hierfür Ihre Finger, aber auch ein Schwämmchen verwenden. Achtung: Übergänge zu Hals und Ohren nicht vergessen. Make-Up-Ränder sind ein absolutes No-Go. Wenn Sie Ihr Make-up haltbarer machen und unerwünschtem Glanz entgegenwirken wollen, fixieren Sie die Foundation noch einmal mit Puder. So hält Ihr Look länger.
  5. Mit ein wenig Rouge auf den Wangenknochen frischen Sie ihren Look auf. Am besten schenken Sie sich im Spiegel selbst ein Lächeln. Die Wangenpartien, die nun hervortreten, können Sie ganz natürlich mit dem Rouge betonen.

Nun schminken Sie Ihre Augen wie gewohnt und - je nach Anlass - den Mund mit passendem Lippenstift. Zum perfekten Styling gehört natürlich auch die passende Frisur

 

 
Schlagworte: