Hochsteckfrisur

"Donut" Hochsteckfrisur ganz einfach selbermachen

Ob elegant oder lässig. Die Hochsteckfrisur "Donut" geht nicht nur schnell, sie gelingt mit einem Duttkissen auch auf Anhieb und eigenet sich sowohl für kurze als auch für lange Haare. Wir verraten Ihnen, wie es geht.

Frau Donut Hochsteckfrisur - Lässige Hochsteckfrisuren schnell und einfach selbst machen "Donut" Hochsteckfrisur ganz einfach selbermachen © Thinkstock

Welche Utensilien Sie benötigen

  • 1 Duttkissen
  • 1 bis 2 Haargummis
  • Haarklemmen
  • Haarnadeln

Das richtige Duttkissen wählen

  • Das ausgewählte Duttkissen, auch Knotenkissen genannt, sollte farblich immer zu Ihrer Haarfarbe passen, damit der Kontrast nicht zu stark wird und die Frisur unsichtbar wird. Also helle für blonde Haare, braune für brünette und schwarz für sehr dunkle Haare.
  • Duttkissen sind in verschiedenen Größen erhältlich, achten Sie daher darauf, die richtige Größe zu wählen. Für eher kurze Haare sollten Sie ein kleines Duttkissen und bei langen Haaren ein großes Duttkissen wählen.

Anleitung: Donut selbermachen

  1. Kämmen Sie Ihre Haare streng nach hinten und binden Sie sich die Haare am Oberkopf zu einem Pferdeschwanz zusammen. Sie können den Dutt aber auch nach Belieben weiter unten im Nacken ansetzten.
    Unsere FÜR SIE Hochsteckfrisuren
    Anleitungen für Hochsteckfrisuren

    Lust auf mehr tolle Frisuren-Ideen? Dann schauen Sie sich auch folgende Hochsteck-Kunstwerke an:

    Hochsteckfrisuren selbermachen
    Hochgesteckte Star-Frisuren
    Steckfrisuren für jede Länge

    Viele weitere Frisuren zum selbermachen finden Sie hier >>

  2. Danach ziehen Sie den Pferdeschwanz durch das Duttkissen
  3. Wenn Sie kurze Haare haben, können Sie die Haarenden gleichmäßig um das Duttkissen verteilen und mit Haarklemmen feststecken.
  4. Lange Haare können Sie vorher leicht antoupieren, damit Sie etwas mehr Volumen bekommen und wickeln diese dann um das Duttkissen. Achten Sie darauf, dass das Knotenpolster dabei komplett mit Ihren Haaren bedeckt ist. Auch das Loch am Oberkopf sollten Sie nicht vergessen abzudecken. Befestigen Sie die Haare dann zunächst mit einem Haargummi. Die restlichen Haarspitzen, die jetzt noch zu sehen sind, befestigen Sie mit Haarklemmen vorsichtig am Rand des Haardutts, damit der Dutt nicht auseinanderfällt.

Je nach Bedarf können Sie auch ein paar Strähnen oder Haarenden aus dem Dutt heraushängen lassen. Je lässiger die Hochsteckfrisur wirkt, desto besser.