Frisuren

Anleitung: High Bun

Diese Hochsteckfrisur ist nicht nur bei den Stars der Renner. Kein Wunder: Der Look zaubert ein Styling, das glamourös und festlich wirkt. Wir geben Tipps, wie der High Bun richtig gelingt.

Jamie Chung mit High Bun - So gelingt Ihnen der High Bun richtig Anleitung: High Bun © Frederick M. Brown/Getty Images

Wer viel und voluminöses Haar hat, kann sich bei diesem Look glücklich schätzen: Der High Bun krönt dann ohne viele Hilfsmittel das Haupt. Aber auch Frauen mit eher feinem oder wenig Haar müssen nicht auf die Hochsteckfrisur verzichten. Zum Glück haben sich ein paar schlaue Menschen Accessoires ausgedacht, die auch bei feinem Haar einen voluminösen High Bun frisierbar machen.

Heidi Klum

Die Stars tragen zu Events die Haare am liebsten aus dem Gesicht. Sie wollen auch eine Frisur wie Heidi Klum, Natalie Portman oder Jennifer Lopez? Na dann los!

Anleitung für dickes Haar

  1. Das Haar nach hinten bürsten und am oberen Hinterkopf streng zusammennehmen und mit einem Haargummi fixieren.
  2. Nun den hohen Pferdeschwanz in sich drehen und um das Haargummi wickeln.
  3. Mit Haarnadeln feststecken und den Dutt nun etwas lockern – dafür vorsichtig an verschiedenen Seiten der Hochsteckfrisur ziehen, sodass das Styling etwas messy wirkt.

 

Anleitung für feines Haar

  1. Punkt 1 aus der Anleitung für dickes Haar umsetzen.
  2. Nun kommt das Hilfsmittel ins Spiel, das aus jedem Haar einen voluminösen High Bun zaubert: Ein Haardonut.
  3. Den Pferdeschwanz durch den Haardonut fädeln, sodass er schließlich über dem Haargummi liegt.
  4. Nun den Pferdeschwanz von außen über den Haardonut stülpen, sodass er gleichmäßig mit Haaren bedeckt ist.
  5. Mit einem weiteren Haargummi fixieren.
  6. Die überstehenden Haarenden gleichmäßig um das Haargummi legen und mit Haarnadeln feststecken. Es sollte am Ende weder der Haardonut, noch das Haargummi zu sehen sein.
     

FÜR SIE Frisuren-Tipp: So stecken Sie Ihre Haare zu einem Dutt hoch >>