Haarpflege Haare rot färben: So gelingt es

Straßenköterblond oder aschbraun – Schluss mit langweiligen Haarfarben! Ein leuchtendes Rot oder ein Kupferschimmer im Haar kann Wahre Wunder bewirken. Wir verraten, was Sie beim Färben beachten müssen.

Frau färbt sich Haare rot Haare rot färben: So gelingt es © David Herrmann/iStock

Echtes rotes Haar ist selten. Nur etwas zwei Prozent der Deutschen tragen die auffällige Haarfarbe. Doch Sie müssen nicht als Roothaarige geboren sein, um Ihr Haar auffälliger zu gestalten. Mit ein wenig Geschick bekommen Sie den Rotschimmer auch zu Hause ins Haar.

Haare zu Hause rot färben

Haarpflege
Haarpflege

Trockene und spröde Haare, die zu Spliss neigen? Gerade in der kalten Jahreszeit braucht das Haar besonders viel Pflege. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihr Haar bei Kälte schützen können und worauf Sie bei der Haarpflege im Winter besonders achten sollten>>

Natürlich können Sie auch zum Friseur Ihres Vertrauens gehen und sich dort eine schöne Farbe ins Haar zaubern lassen. Der Figaro wird Sie sicherlich gut beraten. Aber das hat auch seinen Preis. In der Drogerie gibt es zahlreiche Produkte, um die Haare in ein leuchtendes Rot zu tauchen oder ihnen zumindest einen Rotschimmer zu verpassen. Wenn Sie erst einmal nur ausprobieren wollen, ob Rot auch dauerhaft etwas für Sie und Ihre Haare ist, greifen Sie am besten zu einer Schaumtönung. Diese lässt sich wie Styling-Schaum ganz einfach auftragen und verteilen und hält nur ein paar Haarwäschen. Langanhaltender sind Tönungen und Colorationen. Bevor Sie aber ein Produkt auswählen, testen Sie in einem Spiegel, ob die Farbe zu Ihrem Hautton passt. So sollten Frauen mit eher rötlicher Haut nur einen schwachen Rotton benutzen, während andere Hauttypen in der Regel auch knalligere Varianten wählen können. Halten Sie den Farbton auf der Packung neben Ihr Gesicht und schauen Sie dabei in einen Spiegel.

Bei der Anwendung des Produktes sollten Sie zuvor alle empfindlichen Textilien aus dem Bad entfernen. Kleidung, helle Badvorleger oder Handtücher könnten sonst im Anschluss ebenfalls eine neue Farbe haben. Cremen Sie außerdem die Haut vor dem Haaransatz im Gesicht, hinter den Ohren und im Nackenbereich ein, damit diese sich nicht verfärben.

Rot färben auf natürliche Art

Der Klassiker unter den rot färbenden Kosmetikprodukten ist natürlich Henna. Das Naturprodukt ist frei von chemischen Zusätzen und deshalb besonders schonend zu Kopfhaut und Haar. Doch Vorsicht: Der Farbton lässt sich nur schwer selbst bestimmen. Je heller Ihr Haar, desto knalliger wird das Henna-Rot ausfallen. Allerdings können Sie versuchen, das Ergebnis mit braunem oder schwarzem Henna abzudunkeln. Auf dunkelbraunem oder schwarzem Haar hinterlässt Henna allerdings einen schönen roten Schimmer!

 

 

 
Schlagworte: