Frisuren

Wet-Look: Die Gel-Frisur ist im Trend

Nicht nur Männer können sich mit etwas Gel einen eleganten Look verpassen. Viele Frauen mit kürzerem Haar nutzen den Wet-Look als festliche Alternative mit viel Glanz. Wir geben Tipps, wie die Gel-Frisur am besten gelingt.

Wet-Look Haar - So gelingt Ihnen der Wet-Look am besten Wet-Look: Die Gel-Frisur ist im Trend © Thinkstock

Frisuren
Frisuren nachstylen 19

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Frisur oder Haarfarbe, wissen aber nicht welches Haarstyling am besten zu Ihnen passt? Hier erfahren Sie alles über die aktuellen Trend-Frisuren und wie sie gestylt werden.

Frauen mit kurzen Haaren denken oft, sie könnten mit Ihrer Frisur nur wenige Variationen ausprobieren. Hochsteckfrisuren oder wallende Lockenmähnen sind natürlich nicht möglich, der Wet-Look ist allerdings ein eleganter Look, der ganz einfach umzusetzen ist. Aber auch Frauen mit langen Haaren können ihrem Haar so extra viel Glanz verleihen. Wir zeigen in unserer Anleitung, wie es geht.

Material

Eine Tube Gel mit extra starkem Halt, einen grobzinkigen Kamm, einen feinzinkigen Kamm.

Anleitung

  1. Kämmen oder bürsten Sie Ihr Haar gut durch.
  2. Entnehmen Sie einer Tube Gel eine walnussgroße Menge und verreiben Sie diese zwischen den Handflächen.
  3. Fahren Sie nun mit den Händen durch Ihr Haar, bis alle Haare gut eingegelt sind.
  4. Soll Ihre Frisur ein wenig lockerer sein, sind Sie nun schon fertig.
  5. Für einen strengeren Wet-Look nehmen Sie einen feinzinkigen Kamm zur Hilfe und kämmen das gegelte Haar eng anliegend nach hinten.

Tipp: Das Gel lässt sich mit handelsüblichem Shampoo ganz leicht wieder auswaschen. Die Frisur eignet sich übrigens besonders gut, wenn Sie einen Bad-Hair-Day erwischt haben!

 
Schlagworte: