Frisuren

Anleitung: Ombre Hair selberfärben

Haare in Ombre: die blondierten Spitzen sind eine tolle Abwechslung zu Volltönung oder Strähnchen. FÜR SIE gibt Tipps, wie's gelingt.

Ombre - So gelingt Ihnen die perfekte Ombre-Frisur Anleitung: Ombre Hair selberfärben © Dr.Kurt Wolff GmbH & Co.KG

Dieser Look lässt jedes Haar ein bisschen wild aussehen: Ombre ist das Zauberwort für einen Farbverlauf im Haar von dunklem Ansatz zu hellen Spitzen. Alle, die gerade eine Blondierung rauswachsen lassen, bekommen den Effekt quasi gratis. Ansatz ist also Trend. Wer eine einheitliche Haarfarbe hat und etwas anderes als Strähnchen oder Tönung ausprobieren möchte, der sollte sich einmal an Ombre Hair wagen. Und auch zu Hause gelingt Ihnen dieser Look!

Sabrina-Jasefa nachher

Haare machen im Styling eine Menge aus. Sehen Sie in unserer Typberatung wie ein bisschen kürzer, blonder und moderner aus dem Kumpel-Typ eine Power-Frau wird.

Zwei Blondierungen für einen tollen Look

Man könnte annehmen, man müsse für Ombre Hair einfach das untere Drittel seines Haars blondieren. Ganz so einfach ist es dann doch nicht, wenn Sie unserer Anleitung folgen, gelingt es aber dennoch. 

Material

  • Suchen Sie sich in der Dorgerie zwei unterschiedliche Blondierungen aus. Die Hellste ist für den untersten Teil Ihrer Spitzen, die Dunklere für den Übergang zwischen Ihrem übrigen Haar und den hellen Spitzen.
  • Meist liegt den Färbepackungen schon ein Pinsel bei, andernfalls gehört dieser ebenfalls auf Ihre Einkaufsliste.
  • Mit Aluminiumfolie wickeln Sie später die mit Farbe bestrichenen Strähnen ein.
  • Ein altes Handtuch schützt Ihre Kleidung vor Verfärbungen.

Anleitung

  1. Kämmen Sie ihr trockenes Haar gut durch und teilen Sie die Partie oberhalb der Ohren gleichmäßig ab. Diese stecken Sie auf dem Kopf fest.
  2. Die untere Haarpartie teilen Sie am Hinterkopf in zwei Hälften und legen sich diese über die Schultern.
    Frau mit glatten Haaren - So wird Ihre Frisur glänzend und glatt

    Hochsteckfrisuren, Färbeanleitungen und Inspirationen rund ums Thema Haar finden Sie hier.

  3. Nun tragen Sie mit dem Pinsel gleichmäßig die hellere Blondierung auf den untersten Teil der Spitzen auf und wickeln die einzelnen Strähnen in Alufolie ein.
  4. Lassen Sie Ihr Deckhaar herab, um auch hier die Spitzen der Strähnen mit der hellsten Blondierung aufzutragen. Wickeln Sie auch diese Strähnen in Alufolie ein.
  5. Lassen Sie die helle Blondierung etwa 20 Minuten einwirken und tragen Sie nun oberhalb der hellen Blondierung die etwas dunklere auf, sodass ein Farbverlauf entsteht. Helle und dunkle Blondierung sollten sich auf dem Haar ein wenig vermischen, damit keine harten Kanten entstehen.
  6. Wickeln Sie nun die Strähnen abermals in Alufolie ein und warten Sie die restliche Einwirkzeit der ersten Blondierungen ab.
  7. Kontrollieren Sie, ob Ihr Haar die Farbe gleichmäßig angenommen hat.
  8. Waschen Sie die Blondierung gründlich mit Shampoo aus und geben Sie eine reichhaltige Pflege in die Spitzen.
  9. Um auf Dauer einen Geld- oder Grünstich der blonden Haare zu vermeiden, wenden Sie bei jeder zweiten oder dritten Haarwäsche ein Silbershampoo an.

 

 
Schlagworte: