Frisuren Anleitung: So stylen Sie Ihre Bob-Frisur

Praktisch und modern, das ist der Bob! Der vielseitige Haarschnitt für die Frau, die Wert auf ein akkurates Styling legt, ist der lang anhaltende Trend unter den Kurzhaarfrisuren.

Bob Frisuren liegen im Trend - Drei Beispiele für die perfekte Bob-Frisur Anleitung: So stylen Sie Ihre Bob-Frisur © Jalag Syndication

Er eignet sich perfekt für den Alltag, ebenso wie für festliche Anlässe. Wenn Sie jetzt denken, eine Bob Frisur passe nicht zu Ihnen, liegen Sie vielleicht falsch. Zwar ist nicht jede Frau für einen schönen Pony geeignet. Genauso wenig ist jedes Kopfhaar leicht zu stylen, insbesondere Frauen mit wunderschönen Locken werden das bestätigen. Doch wie fast jede andere Trendfrisur können Sie auch den Bob in zahlreichen Varianten tragen. Unsere drei Beispiele für das Tragen einer Bobfrisur lesen Sie hier.

Schnitt 1: Der akkurate Bob

Material:

  • Kamm
  • Rundbürste
  • Föhn
  • Glätteisen
  • Hitzeschutzspray

Anleitung:

  1. Kämmen Sie Ihr gewaschenes Haar mit einem grobzinkigen Kamm. Verteilen Sie das Hitzeschutzspray und beginnen Sie, den Bob über die Rundbürste glatt zu föhnen.
  2. Gehen Sie so Strähne für Strähne vor. Je dicker Ihre Haare sind, desto mehr einzelne Strähnen sollten Sie dabei bilden.
  3. Ist Ihr Haar trocken und glatt geföhnt, kommt das Glätteisen zum Einsatz. Wie beim Föhnen nehmen Sie wieder einzelne Strähnen Ihrer Frisur, legen diese in das Glätteisen und ziehen das Haar langsam hindurch. So gehen Sie Strähne für Strähne vor. Sie liegen jetzt voll im Trend, denn die akkurate Bobfrisur ist fertig!
  4. Um die Brillanz Ihrer Frisur zu unterstreichen, können Sie ein wenig Glanz-Serum auf dem Deckhaar verstreichen. Sehen Sie hier, wie vielseitig ein Bob zu stylen ist.

Schnitt 2: Der Wuschel-Bob

Material:

  • Kamm
  • Papilotten
  • Schaumfestiger
  • Föhn

Anleitung:

  1. Bringen Sie Ihre Frisur nach dem Waschen mit einem grobzinkigen Kamm in den geordneten Grundzustand. Bringen Sie anschließend Schaumfestiger auf.
  2. Jetzt teilen Sie nach und nach Strähnen ab und wickeln diese um die Papilotten. Je mehr Haar Sie auf eine Papilotte nehmen und je dicker diese ist, desto größer werden hinterher die Locken. Umgekehrt können Sie kleinere Locken erzeugen, indem Sie dünnere Strähnen abnehmen.
  3. Wenn Sie alle Strähnen aufgewickelt haben, können Sie warten, bis Ihre Frisur ganz trocken ist, oder Sie lassen den Föhn die Arbeit machen.
  4. Lösen Sie die Papilotten. Achtung: Dafür sollte Ihre Frisur wirklich ganz trocken sein! Mit den Fingern können Sie die Locken noch ein wenig auflockern. Fertig ist der Wuschel-Bob! Sie sind begeistert und interessieren sich für weitere wuschelige Frisuren? Dann sollten Sie unsere Galerie der Champagner-Frisuren nicht verpassen. Hier finden Sie ein paar würdige Konkurrenten der Bobfrisur.

Schnitt 3: Der 20er-Jahre Bob

Material:

  1. Kämmen Sie Ihr nasses Haar mit einem grobzinkigen Kamm durch und kneten Sie anschließend Schaumfestiger in die Längen Ihrer Frisur.
  2. Teilen Sie Ihr Haar mit einen akkuraten Seitenscheitel. Hierfür können Sie einen Kammstiel zur Hilfe nehmen.
  3. Nun beginnt die Feinarbeit: Befestigen Sie eine Haarklammer oder einen Haarclip an Ihrem Pony. Beginnen Sie am besten nahe am Scheitel. Die Haarklammern richten Sie quasi parallel zum Scheitel aus.
  4. Fahren Sie nun mit weiteren Klammern genauso fort. Zwischen den einzelnen Klammern sollten etwa fünf Zentimeter Platz bleiben, damit Sie eine schöne Wasserwelle erhalten. Je länger Ihre Klammern sind, desto mehr Haar erhält der Retro-Look im seitlichen Kopfbereich.
  5. Wenn Sie genügend Klammern festgesteckt haben, lassen Sie Ihr Haar trocknen, am besten an der Luft. Wer es eilig hat, sollte nur auf kleinster Stufe föhnen.
  6. Ist Ihr Haar komplett trocken, können Sie die Klammern wieder entfernen. Kämmen Sie die nun entstandenen Wellen vorsichtig durch. Fertig ist der Bob im Look der 20er-Jahre!

Vor jedem neuen Haarschnitt: Lassen Sie sich beraten

Ist Ihr Haar zu fein für eine Kurzhaarfrisur? Wir geben Ihnen Ratschläge, wie Sie feines Haar richtig pflegen. Im Artikel finden Sie auch Infos zum Long Bob, der sich für die Frau mit feinem Haar besonders eignet. Unser grundsätzlicher Tipp: Beraten Sie sich mit dem Friseur oder der Friseurin Ihres Vertrauens, um herauszufinden, ob Bob Frisuren zu Ihnen passen, ob Sie eher der Typ für eine gerade oder gestufte Bob Frisur sind, für ein Pony oder einen Mittelscheitel. Falls Sie mittellange Haare oder gar lange Haare tragen, erfragen Sie außerdem, wie Ihre Haare am besten geschnitten werden sollten, bevor sie sich für eine Bob Frisur eignen.

 
Schlagworte: