Sechs schnelle Tipps Bad Hair Day?

Zu platt, zu lockig oder einfach nur bockig? Unsere Haare führen ein Eigenleben. Doch sechs kleine Tricks können sie zähmen.

Frau mit Föhn Bad Hair Day? © iStockphoto

1. Perfekter Stand

So zaubern Stylisten mehr Volumen: kurz anföhnen, dann etwas Schaumfestiger in den Ansatz kämmen. Deckhaare wegstecken und mit der unteren Schicht beginnen. Mit zwei Rundbürsten arbeiten, davon eine immer im Haar auskühlen lassen, während die andere weiterstylt.

2. Schnelle Fülle

Wenn feines Haar mal für einen Tag fülliger aussehen soll, gibt es ein Wundermittel: Anti-Schuppen-Shampoo. Es raut die Struktur auf und verleiht Volumen. Haare nach dem Waschen einfach gut durchföhnen und anschließend mit einem Spray versiegeln, das die Haare untereinander auf Abstand hält – etwa „Fülle & Style für feines Haar“ von Wella (ca. 2 Euro).

3. Ganz viel Glanz

Kolorieren strapaziert das Haar. Die Schuppenschicht wird aufgebrochen, damit die Pigmente eindringen können. Erst die Kur danach versiegelt sie wieder. Die Farbe verblasst? Strahlend schön und satt wird der Ton mit Farbschutz-Shampoos wie „Brilliant Brunette“ von John Frieda (ca. 9 Euro). Es fixiert die Farbe und sorgt für anhaltende Intensität.

4. Locken in Form

So kommen struppige, trockene Naturlocken glänzend in Form: mit einem einfachen Lockenspray einsprühen, das Haar in Strähnchen abteilen, um den Finger wickeln und mit Clips zu Schnecken feststecken. Föhnen, abkühlen lassen, Clips lösen und nur mit den Fingern frisieren.

5. Hilft gegen Spliss

Langes, blondiertes oder gesträhntes Haar trocknet schnell aus und neigt zu Spliss. Pflegestoffe wie Mandelöl glätten die Struktur und machen selbst strohiges Haar seidig. Etwa in „Intensiv Butter-Kur“ von Guhl (ca. 7 Euro) – wöchentlich eine Anwendung nach dem Waschen genügt.

6. Volumen-Trick

Die Frisur hat plötzlich einen „Hänger“? Stylisten greifen dann zu folgendem Trick: Sie stäuben Babypuder mit einem Pinsel über den Haaransatz. Das wirkt wie ein Löschblatt – die Haare sehen aus wie frisch gewaschen. Alternative: Wachs ins Haar geben und am Hinterkopf Fülle in die Frisur kneten.