Inhaltsstoffe Was steckt in einer Anti-Age-Creme Q10?

Geht’s Ihnen auch manchmal so? Man steht vor einem riesigen Angebot von Pflegeprodukten mit Anti-Age-Versprechen und fragt sich: Was steckt da eigentlich drin?

Was steckt in einer Anti-Age-Creme mit Q10? Was steckt in einer Anti-Age-Creme Q10? © emmi-fotolia

Müde Haut ist ein bisschen wie ein urlaubsreifer Mensch, der nur noch langsam in die Gänge kommt und schlaff am Pool herumhängt – bis ein guter Animateur ihn aufmuntert, ihm Antrieb und Lebensfreude zurückbringt. Der Animateur für unsere Haut ist das Coenzym Q10. Es vermag den Energiefluss in unseren Zellen wieder zu beschleunigen. Das Ergebnis kann sich sehen und (an-)fühlen lassen: weniger Falten, mehr Geschmeidigkeit. Q10 ist einer der faszinierendsten Schönmacher, ebenso gesund wie effektiv. Ein Senkrechtstarter in der Beautybranche, seit Beiersdorf 1998 Nivea mit Q10 auf den Markt brachte. Eine der heute meistverkauften Hautcremes in Deutschland heißt denn auch „Nivea Visage Anti-Falten Q10“. Neben vielen Körperlotionen und Hautcremes (z. B. „Anti-Falten Nachtcreme mit Q10“ von Florena, „Regenerierende Nacht-Handpflege“ von Claire Fisher) enthalten neuerdings auch Haarpflegeprodukte (z. B. „BC Time Restore Q10 Plus Kur“ von Schwarzkopf Professional) den Jungmacher-Wirkstoff – dessen Geheimnis wir hier lüften.

Was ist das Coenzym Q10, und woher kommt es?

Q10 ist eine vitaminähnliche Substanz. Sie steckt von Natur aus in jeder unserer Zellen, und normalerweise produziert der Körper selbst ausreichende Mengen davon. Ohne Q10 könnten wir nicht überleben. Dieses Coenzym ist unentbehrlich bei der Umwandlung von Nahrungsenergie in Energie für die Zellen. Ein mehrstufiger Prozess, der in den „Kraftwerken“ unserer Zellen, den Mitochondrien, abläuft. Manche Wissenschaftler vergleichen Q10 mit Zündkerzen im Auto: Es liefert selbst zwar keine Energie, aber ohne ausreichend viel Q10 könnte keine Power erzeugt werden. Der Motor würde stottern oder gar nicht anspringen. Störungen im Stoffwechsel haben eine Unterversorgung der Zellen zur Folge. Die Organe funktionieren dann nicht mehr optimal, sie altern schneller oder werden krank. In den USA und Japan ist Q10 deshalb auch als Nahrungsergänzungsmittel sehr populär.

Welche Bedeutung hat es für unsere Haut?

Q10 aktiviert in den Hautzellen die Körperenergie – hält sie somit fit für die Aufgaben Synthese, Reparatur und Schutz. Einen Coenzym-Mangel erkennt man hier an vorzeitiger Hautalterung. Das ist das eine. Das andere: Q10 ist auch ein hervorragender körpereigener Radikalefänger – und hochwirksam. Er entschärft aggressive Sauerstoffverbindungen, die die Stützen unseres Bindegewebes angreifen und dadurch die Haut schneller zum Erschlaffen bringen.

Mehr Beautyprodukte mit Anti-Aging-Wirkung finden Sie auf vital.de!

1 2
Seite 1 : Was steckt in einer Anti-Age-Creme Q10?
 
Schlagworte: