Beauty

Po-Straffung: Das müssen Sie wissen

Sie wünschen sich eine knackige Kehrseite und denken über eine Gesäßstraffung nach? Wir klären über Operationstechniken, Nachbehandlungen und etwaige Risiken auf. Es muss nicht immer gleich eine Schönheitsoperation sein - wir geben Tipps, welche Alternativen es gibt.

 Po-Straffung Po-Straffung: Das müssen Sie wissen © Digital Vision/ Thinkstock

Der Po ist für die meisten Frauen eines der wichtigsten Körperteile. Frauen mit einem hängenden Po leiden oft darunter - hier kann eine Gesäßstraffung helfen. Das Ziel des Eingriffs ist es, ein natürliches und harmonisches Körperbild zu schaffen.

Gesäßstraffung

Hydrafacial
Detox-Kur

Hydrafacial heißt eine neue Methode für strahlende, straffe Haut! Hier erfahren Sie alles über das Beauty-Treatment >> 

Die Straffung des Gesäßes wird in Vollnarkose durchgeführt. Bei diesem Eingriff wird die überschüssige Haut mit einem Schnitt in der Po-Falte entfernt. So sind später kaum Narben zu sehen. Im Anschluss wird das in der Tiefe vorhandene Fettgewebe modelliert und vernäht. Die Operation dauert etwa zwei bis drei Stunden. Je nachdem wie schwer der Eingriff war, müssen Sie bis zu zwei Tage in der Klinik bleiben. Sie dürfen nach dem Eingriff etwa acht Wochen kein Sport treiben und vier Wochen nicht in die Sonne oder Solarium gehen.

Kosten

Die Preisspanne liegt zwischen 3.000 und 7.000 Euro und ist abhängig vom Umfang der Operation. Kliniken im Ausland werben mit sehr günstigen Eingriffen. Rund die Hälfte der Kosten können Sie so sparen. Denken Sie aber gut darüber nach, ob Sie wirklich an Ihrer Gesundheit sparen wollen. Bevor Sie sich für einen Eingriff entscheiden, lassen Sie sich ausführlich beraten. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Vorstellungen und Wünsche. Lassen Sie sich über die Vollnarkose, den Operationsverlauf, die Risiken und die Nachbehandlung aufklären. Und fällen Sie die Entscheidung nicht leichtfertig. Sprechen Sie mit Ihrer Familie und Freunden über Ihr Vorhaben.

Den Po straffen ohne kosmetischen Eingriff

Bevor Sie sich für einen operativen Eingriff entscheiden, versuchen Sie Ihren Po durch Sport und gute Ernährung zu straffen. Mit unseren Übungen können Sie ihren Hinter, auch ganz ohne OP, straffen. Hier finden Sie die effektivsten Sportübungen >>

Auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann Ihnen helfen ihre Gewebe zu festigen. Hier finden Sie Tipss für eine gesunde Ernährung >> 

Unterstützen können Sie Ihre Haur durch straffende Cremes. Natürlich sind diese Cremes keine Zaubermittel, können aber kleine Erfolge erzielen. Die Wirkstoffe Koffein und Grüntee glätten, straffen und festigen die äußere Hautschicht.  Unsere Tipps für Cremes gegen Cellulite >>